Libyer vermissen Leben unter Gaddafi

Weltpolitik/Europapolitik/Terrorismus

Von Marco Maier


Die Bürger des infolge der Bürgerkriegswirren in Chaos gestürzten Libyens wünschen sich die Zeit von Staatschef Muammar Gaddafi zurück. Damals herrschte Stabilität und Frieden im Land.

Weiters warnte Gadaffi die EU auch davor das Afrikanische Flüchtlinge bei einer Zerschlagung Liybiens ungebremst nach Europa reisen könnten, was nach der Zerstörung des Landes auch passiert ist:

[youtube id=“Xw1JKxzYD-Y“ mode=“normal“ autoplay=“no“]

In Libyen nimmt die Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation verständlicherweise massiv zu. Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilte, vermissen die Libyer – insbesondere in der Hauptstadt Tripolis – den früheren Staatschef Muammar al-Gaddafi. Rationierte Elektrizität, massive Preiserhöhungen und die Unterversorgung mit Bargeld – die Menschen stehen stundenlang vor den Banken an – sorgen für Unmut.

[youtube id=“AumPmXQDyhE“ mode=“normal“ autoplay=“no“]

Die von den Vereinten Nationen unterstützte „Einheitsregierung“ hat einen extrem schlechten Stand in der Bevölkerung und kann sich kaum auf Rückhalt verlassen. Nachdem bereits vor einiger Zeit im Osten des Landes durch Khalifa Haftar ein Gegenparlament geschaffen wurde, gibt es nun erneut Probleme: Eine rivalisierende Gruppe verkündete am Freitag die Errichtung einer dritten Regierung, die sich – wie die „Einheitsregierung“ – ebenfalls in Tripolis gründete.

Unvergessen ist auch seine Rede vor der Un-Vollversammlung:

[youtube id=“1MdYfNc-pD8″ mode=“normal“ autoplay=“no“]

Jetzt sehen die Libyer, was sie mit Gaddafi hatten. Aber wenn die globalen Eliten andere Pläne mit einem Land haben, dann spielt der Volkswille absolut keine Rolle. Gaddafi musste sterben, weil die Kriegstreiberin Clinton ihre Hauptrolle in diesem blutigen und zerstörerischen Drama unbedingt spielen wollte und dabei auch noch auf breite Unterstützung stieß.

[youtube id=“hGqDOBAF0NU“ mode=“normal“ autoplay=“no“]


Quelle: https://www.contra-magazin.com/2016/10/libyer-vermissen-leben-unter-gaddafi/

Comments

comments

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.