Al Gore von Soros für die Klimalüge bezahlt

Weltpolitik/Gesundheit

von Freeman (Alles Schall und Rauch)
Mittwoch, 31. August 2016 , von Freeman um 10:00 Als der Dokumentarfilm “Eine unbequeme Wahrheit” vom ehemaligen US-Vizepräsident Al Gore im Jahre 2006 herauskam, um die Menschen über eine unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe in Panik zu versetzen, fragte ich mich, wer hat das Geld für dieses teure Lügenmärchen zur Verfügung gestellt? Wer hat die Verbreitung der Lüge finanziert, das Eis auf den Polen und auf Grönland, sowie das Eis der Gletscher würde wegschmelzen und der Meeresspiegel deshalb um viele Meter steigen, dabei sämtliche Küstenstädte überfluten? Jetzt wissen wir es, wegen der Veröffentlichung der gehackten Soros-Mails durch DC Leaks. Es war der Oligarch George Soros mit seinem Open Society Institute (OSI), der Al Gore mit 10 Millionen Dollar pro Jahr bestochen hat, die Klimalüge zu fabrizieren, dabei völlig überrissene Behauptungen aufzustellen, das Klima würde sich durch den von Menschen gemachten Ausstoss von CO2 erwärmen. Der Grund, George Soros will in allen Bereichen die Gesellschaft völlig umbauen (social engineering) und mit dem Einreden eines schlechten Gewissen, die Menschen dazu bewegen, sich einer links-faschistischen Verhaltensdiktatur zu unterwerfen. Es sind jetzt 10 Jahre vergangen und keine einzige schlimme Prognose die im Film gemacht wurde ist eingetreten. Der Nordpol ist nicht eisfrei und die Küstenstädte sind nicht überflutet worden. Deshalb heisst der Film für mich: “Eine bequeme Lüge”.
Soros “social engineering” bedeutet in diesem Fall, die Manipulation der Meinung der Bevölkerung mit gefälschten Temperaturdaten, Schreckensszenarien und Panikmache. So wurde mit dem Geld von Soros nicht nur dieser Dokumentarfilm produziert und in den Kinos gezeigt, Al Gore konnte damit zahlreiche Vorträge vor leichtgläubigen Publikum weltweit abhalten und die DVD in Millionenauflage gratis verteilen, speziell an Schulen, um damit die Jugendlichen zu indoktrinieren.
Ich kann mich erinnern wie mein jüngster Sohn damals zu mir kam und sagte, am nächsten Tag will der Geolehrer den Film der Klasse zeigen. Ich rief sofort den Lehrer Zuhause an und fragte ihn, was das soll, so ein Machwerk voller falscher Behauptungen den Kindern zu zeigen? Ich habe ihn darauf hingewiesen, in britischen Schulen darf der Film seit Oktober 2007 nicht mehr unkommentiert vorgeführt werden.
Ein Gericht befand den Film für fehlerbehaftet und verlangte von den Lehrern, bei einer Vorführung auf insgesamt neun vom Gericht benannte Fehler hinzuweisen, unter anderem darauf, dass das Abschmelzen der Gletscher in der Westantarktis und in Grönland nicht “in naher Zukunft”, wie im Film behauptet, die Meeresspiegel dramatisch ansteigen lasse.
Ich sagte zum Lehre, wenn er den Film wirklich zeigt, dann will ich anschliessend die Gelegenheit haben vor den Schülern diesen komplett zu demontieren und als üble Propaganda zu entlarven. Um sich der Peinlichkeit nicht auszusetzen, er wollte seinen Schülern Lügen über das Klima auftischen, verzichtete der Lehrer auf die Vorführung des Films.
An den meisten anderen Schulen der Schweiz gab es aber keine Eltern, welche die Präsentation des Films verhinderten, denn sie glaubten selber daran, die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung wäre eine Tatsache, durch die penetrante Lügenverbreitung der Medien. Sie wussten nicht, George Soros gab der Umweltstiftung von Al Gore zig Millionen an Dollar, damit diese Lüge in die Welt gesetzt wird.
Die Dokumente die von DC Leaks veröffentlicht wurden zeigen, Soros wollte, dass seine OSI-Stiftung die Klimapolitik der Vereinigten Staaten in seinem Sinne beeinflusst. Dies schloss ein Budget von 10 Millionen Dollar an jährlicher Unterstützung für Al Gore über drei Jahre ein.
US-Programme Zuschüsse für die globale Erwärmung“, steht als Betreff in einem OSI-Memo. “Die US-Programme haben sich im Thema globale Erwärmung engagiert vor ca. vier Jahren, wegen der Vorgabe von George Soros“, lautet die Nachricht im durchgesickerten Text.
Es gab einen Betrag von 11 Millionen Dollar an Fördergelder für die globale Erwärmung im Budget des US-Programms in den vergangene Jahren“, steht im Memo. “Diese Budget unterstreicht Georges Soros Einsatz von 10 Millionen Dollar pro Jahr für drei Jahre an Al Gores Allianz zum Klimaschutz, welche öffentliche Aufklärung über das Klimathema betreibt, im Streben nach der Schaffung von politischen Raum für eine aggressive US-Handlung in Linie mit dem was Wissenschaftler sagen sei notwendig, um unsere Nation auf dem Pfad zu stellen, die CO2-Emmission zu verringern.
Es geht nicht aus dem Memo hervor, wann es gesendet wurde, aber Al Gores Allianz für den Klimaschutz, Alliance for Climate Protection (ACP), wurde im Jahre 2006 gegründet und ging bis es das Climate Reality Project im Juli 2011 wurde. Im Jahre 2008 hat die Allianz eine 300 Millionen Dollar Kampagne gestartet, um “Amerikaner für eine aggressive Reduktion des Ausstoss von Treibhausgase zu bewegen“, wie die Washington Post berichtete.
Die ACP bekam 10 Millionen Dollar vom Open Society Institute (OSI) 2008, laut den eingereichten Steuerunterlagen des “gemeinnützigen” Vereins. OSI gab weitere 5 Millionen an die ACP im Jahre 2009. Die OSI ist eine Organisation, die grosse Summen an links-faschistische Bewegungen verteilt. Jetzt heisst sie Open Society Foundation (OSF) und hat insgesamt in den letzten 30 Jahren sagenhafte 13 Milliarden Dollar ausgehändigt.
OSI hat nicht nur Al Gores Klimagruppe finanziert, um die Klimapolitik der USA zu beeinflussen, sondern gab Millionen von Dollar aus, um das “youth climate movement” zu fördern, also die Indoktrination der Jugend zum Thema Klimaerwärmung. Es wurde den jungen Menschen eingeredet, sie verursachen alleine mit ihrer Existenz, die Zerstörung des Klimas.
Die Hysterie und das Einreden eines schlechten Gewissen ging so weit, ich bekam Mails von jungen Menschen, die mir geschrieben haben, sie wollen sich umbringen, damit sie nicht mehr durch ihr Ausatmen und überhaupt Leben, CO2 in die Atmosphäre abgeben. Die Gehirnwäsche ging so weit, sie wollten mit der Beendigung ihres eigenen Lebens zum Klimaschutz beitragen!!!
Das heisst, George Soros, Al Gore und alle anderen, welche die Klimalüge massiv verbreiten, sind Verbrecher und schicken Menschen mit ihrer Panikmache und Schuldgefühl in den Selbstmord. Ich habe dann den verzweifelnden Jugendlichen zurückgeschrieben, sie sollen ja keinen Blödsinn machen, es wäre alles nur erstuncken und erlogen.
2008 hat Al Gore vorhergesagt: “Die ganze nördliche Polarkappe wird in fünf Jahren verschwinden.” Und was ist wirklich passiert? Das Eis auf dem Nordpol ist dicker und weiter ausgedehnt denn je. Für diese Panikmache hat aber Al Gore 2007 den Friedensnobelpreis erhalten, zusammen mit dem anderen Lügenverein, das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC).
Das IPCC besteht aus korrupten “Wissenschaftlern”, welche die Temperaturdaten fälschen und damit die absurdesten Klimamodelle am Computer basteln. Die westlichen Regierungen glauben aber diesen Fälschern, formen ihre Umweltpolitik danach und überhäufen sie mit Forschungsgeldern.
Wenn diese demagogischen Massenmanipulatoren und ihre Hintermänner wirklich selber an eine vom Menschen durch CO2 verursachte Klimaveränderung glauben würden, dann wäre ihr eigenes Verhalten ganz anders. Dann würden sie nicht mit Privatjets herum fliegen und dabei so viel CO2 produzieren, wie unsereins im ganzen Leben.
Ich bin da um über die globale Erwärmung und Reduzierung des Energiekonsums zu reden Wenn Al Gore wirklich an seine eigene Behauptung glauben würde, der Meeresspiegel würde durch die Eisschmelze steigen, dann hätte er sich nicht für Millionen eine Immobilie am Meer gekauft. Dann würde er auch als gutes Beispiel mit dem Velo zu seinen Vorträgen reisen und nicht mit dem eigenen Jet und dicker Limousine.
Dann würde der selbsternannte “Öko-Krieger” Leonardo DiCaprio nicht sechs Mal in sechs Wochen 2015 mit dem Privatjet von New York nach Los Angeles fliegen und dabei für 200’000 Dollar Treibstoff verblasen. Oder wie im vergangenen Mai von Cannes nach New York mit dem Privatjet fliegen für den Empfang ausgerechnet eines Umweltpreises, um dann sofort danach zurück nach Cannes zu fliegen, damit er weiter Party machen kann.
Dann würde Hillary Clinton, auch so eine pseudo öko Links-Faschistin, für eine Strecke mit dem Auto von 30 Kilometer, um zu einer Veranstaltung von Rothschild zur Sammlung von Wahlkampfspenden zu gelangen, nicht den 50 Millionen Dollar teuren Jet nehmen, wie gerade vor einigen Tagen geschehen.
Diese verdammten Heuchler predigen Wasser und saufen selber Wein, verlangen von uns allen eine Einschränkung des Lebensstiel, für ein Minimum an CO2, dabei leben sie in Saus und Braus, produzieren sie selber CO2 en mass. Der Grund für diese Verarschung ist, weil sie genau wissen, CO2 hat gar keine Einfluss auf das Klima, ist sowieso nur mit einem Anteil von lächerlichen 0,038 Prozent in der Luft enthalten.
Die wirklichen Beeinflusser des Klimas sind die Sonne, die kosmischen Partikel die zu uns gelangen, die Wolkenbildung die daraus entsteht, der Staub der Vulkanausbrüche und viele andere natürliche Phänomene. Zeitgeschichtlich gesehen leben wir in einer CO2-armen Periode, denn früher war der Anteil an diesem für alle Sauerstoff produzierenden Pflanzen sehr notwendigen Gas 10 bis 20-mal höher … und es war eine Eiszeit!!!
Tatsächlich hat der Winter in Nordamerika bereits jetzt im August angefangen, denn von vielen höher gelegenen Orten der Rocky Mountains und auch von Kanada und Alaska werden sehr kühle Temperaturen gemeldet und ungewöhnlich frühen Schneefall, mit blockierten Strassen und Bergpässe. Auch Sibirien erlebt bereits Schneefälle. Die Behauptung, die kürzlich durch die Medien ging, 2016 wäre das wärmste Jahr überhaupt, ist deshalb voll gelogen. Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Al Gore von Soros für die Klimalüge bezahlt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/08/al-gore-von-soros-fur-die-klimaluge.html#ixzz4J6AXM7E6

Comments

comments

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Newsletter

Verschiedene Suchbegriffe